Zauberstab

Viele Menschen haben mehr Angst vor der Betäubungspritze als vor der Behandlung. Bei der klassischen Spritze werden nicht nur die Zähne, sondern auch alle umgebenene Gewebe betäubt. Beim Zauberstab hingegen wird nur der betreffende Zahn behandelt. Mit einer hauchdünnen Nadel wird die Anästhesielösung in den Zahnhalteapperat gedrückt. Der Zauberstab ermittelt den Gewebsdruck und benötigt nur so viele Tropfen,
dass der Zahn in der Betäubung "schwimmt". Die Behandlung ist schmerzfrei und mann hat nach der Behandlung keine taube Lippe oder Zunge. Besonders für Kinder ist dieses die Betäubung der ersten Wahl.
   
template joomla by JoomSpirit